Netzwerke
30. Mai 2022 6:09  Uhr

Der Makers‘ Club ist endlich wieder zurück

Der „Willensschaffer“ Andreas Niedrig sorgte mit seinem Vortrag „Vom Junkie zum Ironman – Erfolgsstrategien für Start-ups und Business“ bei dem beliebten Netzwerkformat für ein volles Haus.

Der Makers’ Club war gut besucht. Foto: Daniela Maier

REGENSBURG. Nach fast zweijähriger Zwangspause gab es in der Techbase Regensburg wieder eine Präsenzveranstaltung des Makers’ Club, diesmal unter dem Motto „Vom Junkie zum Ironman – Erfolgsstrategien für Start-ups und Business“. Die Bilanz der Organisatoren der R-Tech GmbH und der Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz (DGO): ein volles Haus mit rund 140 Besuchern, spannende Gespräche, Gründerpitches und ein Keynote-Speaker, der das Publikum begeisterte.

Mit Andreas Niedrig stand ein Extremsportler und Motivator auf der Bühne, der mit seiner eindrucksvollen Lebensgeschichte eines seiner Credos unter Beweis stellte: „Geht nicht, gibt’s (fast) nicht“. Als junger Mann heroinabhängig war der Entzug des heute 54-Jährigen schließlich erfolgreich: „Meine Frau und meine kleine Tochter waren die Motivation“, so Niedrig. Immer wieder zog der mehrfache Ironman-Teilnehmer und selbsternannte „Willensschaffer“ bei seiner Keynote Parallelen zum Aufbau eines Start-ups. Ein Weg, auf dem es Hindernisse zu überwinden gilt, es sich aber immer lohnt, auch bei Rückschlägen an der eigenen Vision festzuhalten.

Spannend ging es im zweiten Teil des Abends weiter: Sechs mutige Gründer ergriffen die Chance, ihre Geschäftsidee dem Publikum zu präsentieren und sich dessen Votum auszusetzen. In den Gründerpitches hatten die jungen Innovatoren eine Minute Zeit, ihre Idee ohne Hilfsmittel auf der Bühne vorzustellen. Der Applaus der Zuschauer entschied über den Gewinner des Abends, der sich über ein Interview mit dem langjährigen Medienpartner Wirtschaftszeitung freuen durfte. Mit am Start waren diesmal AI Charge, ein Start-up aus der Techbase, Auxelya aus Weiden, Chucka Rubba aus Regensburg, Celrage aus Regensburg, Simple Sell aus Lam und das Gewinnerteam von MDE-Box, ein Start-up der Technischen Hochschule Deggendorf. (wz)

Interview

Innovative Datenerfassung

Mit ihrer Maschinendatenerfassungsbox (MDE-Box) gewannen Till Bienlein, Ali Aljalali und Felix Weggenmann beim Makers‘ Club den Pitch. Im Interview erklärt Bienlein, was den Anstoß zur Entwicklung der Box gegeben hat – und wo sie überall eingesetzt werden kann.

Hier geht’s zum Interview …