Gewinner des Gründerpreises 2019
21. Mai 2020 22:30  Uhr

Techreach gewinnt den Gründerpreis 2019

Das Start-up Techreach hat eine digitale und umweltfreundliche Alternative zum Papierkassenbon entwickelt: Mit ihrer Anybill-App haben sie die Jury des Gründerpreises der Wirtschaftszeitung 2019 überzeugt.

Das Start-up Techreach hat den Gründerpreis der Wirtschaftszeitung 2019 gewonnen. Lea Frank und Tobias Gubo (Mitte) vom Gründerteam haben den Pokal und die Glückwünsche in der Techbase von WZ-Redaktionsleiter Thorsten Retta (li.) und den beiden Vertretern der Jury, Alexander Rupprecht und Veronika Fetzer (re.) entgegengenommen. Foto: Attila Henning

Von Thorsten Retta

REGENSBURG. Die seit 1. Januar geltende Kassensicherungsverordnung und die daraus resultierende Belegpflicht sorgte für den ersten Aufreger des Jahres. Insbesondere Bäckereien, Kioske und Imbisse mit kleinen Umsatzbeträgen kritisierten den Aufwand und unnötigen Müll. Das Start-up Techreach hatte bereits im Vorfeld eine digitale und umweltfreundliche Alternative zum Papierkassenbon entwickelt: Mit der Anybill-App haben Kunden die Möglichkeit, auf den Bon, der häufig noch auf schadstoffbelastetem Thermopapier gedruckt ist, zu verzichten und ihn stattdessen per QR-Code oder Foto auf dem Smartphone zu speichern. „Da man das Handy immer dabeihat, gibt es nie wieder vergessene, verschwundene oder verblasste Belege“, sagt Lea Frank, Mitbegründerin und CEO von Techreach. Die Kassenzettel werden dabei automatisch kategorisiert. „Mit Anybill findet man jederzeit den richtigen Kassenzettel wieder – und das mit nur einem Klick.“ Weitere Features sowie Kooperationen mit Handelspartnern, Kassensoftwareanbietern und Finanzinstituten sind bereits in Vorbereitung, verrät Frank.

IHK-Geschäftsführer und Jurymitglied Dr. Martin Kammerer sieht viel Potential in der Geschäftsidee. „Mit der digitalen papierlosen Erfüllung der lästigen Belegausgabepflicht ist die Geschäftsidee Anybill am Puls der Zeit“, sagt Kammerer. „Einzelhändler und andere Unternehmen können Kassenbelege digital auf das Smartphone ihrer Kunden übertragen. Durch die Digitalisierung wird aufgrund der Einsparung des Thermopapiers auch die Umwelt geschont. Kunden wiederum profitieren von Anybill, indem sie sämtliche Belege komfortabel mit ihrem Smartphone verwalten können.“ Auch für Professor Saßmannshausen ist Techreach ein würdiger Sieger: „Die Kunst des Gründens liegt nicht so sehr im Planen, sondern im ‚In-Kraft-Setzen‘ der Idee, etwas, was wir in der Wissenschaft auch als ‚Effectuation‘ bezeichnen. Lea Frank und ihr Team zeigen die dazu nötige Kombination aus strategischem Denken und hoher, flexibler Handlungsorientierung.“