Business-Stream-Vortrag
30.09.2020 | Beginn 18:30 Uhr

Prof. Dr. Hellerbrand: „Fakten statt Fiction zu CoVid-19“

Prof. Dr. Claus Hellerbrand, Professor für Biochemie und Molekulare Pathobiologie (Bild: FAU/Georg Pöhlein)

Prof. Dr. med. Claus Hellerbrand ist Professor für Biochemie und molekulare Pathologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er ist ein „echter“ Regensburger, ging dort zur Schule und studierte auch zunächst in Regensburg und dann in München Humanmedizin. Nach einem 3-Jährigen Forschungsaufenthalt in den USA absolvierte er am Universitätsklinikum Regensburg seine Facharztausbildung zum Internisten. Von 2010 bis 2016 war er Professor für Experimentelle Hepatologie am UKR, ehe er nach Erlangen an das Institut für Biochemie wechselte.

Sowohl in der Forschung als auch in der Lehre beschäftigt sich Prof. Hellerbrand mit Grundlagen der Zellbiologie und wie Krankheitserreger mit Zellen interagieren. Corona-Viren haben hierbei ein paar Besonderheiten, verhalten sich aber in vielen Dingen wie andere Viren, die man seit Jahrzehnten kennt.

Neu ist die aktuelle Pandemie und in deren Folge ein Wust an Informationen, der zu CoVid-19 Viren verbreitet wird. Für den Laien ist es bisweilen sehr schwierig, Fakten von Falschmeldungen und Fiction zu unterscheiden.
In seinem Vortrag will Prof. Dr. med. Hellerbrand daher aktuelles Wissen zu CoVid-19 beschreiben und vermitteln, aber auch darstellen, wo beispielsweise Aussagen zur CoVid-19 Infektion und Behandlung derzeit noch auf Annahmen beruhen und noch weitere Forschungsarbeiten notwendig sind.

Ziel ist es, dass die Zuhörer (besser) Fiction und Spekulationen zu CoVid-19 erkennen und sich basierend auf Fakten (selbst) eine qualifizierte Meinung bilden können.

Zoom