28.01.2021 | Beginn 18:30 Uhr

Virtueller Neujahrsempfang 2021

Gehirntraining, Coronakrisen-Strategien und Bierprobe: Der Businessclub hält für die Entscheider der Region auch im Jahr 2021 ein abwechslungsreiches Programm parat.

REGENSBURG. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Der Lockdown verhinderte, dass sich die Mitglieder des Businessclubs wie noch im Vorjahr zum Jahresempfang bei Livemusik und kulinarischen Genüssen persönlich trafen. Deshalb stellten die Organisatoren des Netzwerks für Entscheider in Ostbayern die ersten Programmpunkte 2021 diesmal virtuell vor. Verlagsleiterin Privatkunden Alexandra Wildner skizzierte zu Beginn die Herausforderungen für Gesellschaft und Wirtschaft, die durch die Coronapandemie entstanden sind. „Viele Geschäftsmodelle wurden auf den Prüfstand gestellt“, sagte Wildner. Dies impliziere nicht nur, dass man Strategien wesentlich schneller umsetzen, sondern häufig auch Neuland betreten müsse. Verlässliche Informationsquellen wie die Print- und Onlinemedien aus dem Mittelbayerische Medienhaus würden daher an Bedeutung gewinnen. Michael Kusch, Verlagsleiter Geschäftskunden, stellte zahlreiche Formate und Produkte vor, mit denen das Medienhaus als erste Adresse für Kommunikation und Medien in Ostbayern den Unternehmen neue Plattformen biete, ihre Kunden auch in der Krise zu erreichen.

Dieser Herausforderung musste und muss sich laut Thorsten Retta, dem Redaktionsleiter der Wirtschaftszeitung, auch der Businessclub stellen. Der Jahresempfang im Januar 2020 und der Vortrag des Ökonomen Heiner Flassbeck im Februar hatten noch in der geplanten Form stattfinden können, anschließend wurden die Club-Abende größtenteils ins Netz verlagert. So sei der „Business Stream“ entstanden, der unter anderem Fachvorträge des Neurowissenschaftlers Prof. Dr. Volker Busch („Mut ist machbar – Hoffnung und Zuversicht gewinnen in unsicheren Zeiten“), des Mediziners Prof. Dr. Claus Hellerbrand („Covid-19: Was sind die Fakten, was ist Fiction?“) und des Börsenexperten Robert Halver („Droht eine neue Ära der Staatswirtschaft?“) ermöglichte. Angesichts der aktuellen Coronaschutzmaßnahmen sei der „Business Stream“ auch aktuell das Format der Wahl. Retta äußerte aber die Hoffnung, dass spätestens beim Nachholtermin des Autors und Strategieberaters Sascha Lobo („Fast Forward – wie Corona die Wirtschaft und Gesellschaft digital zehn Jahre nach vorn katapultiert hat“) am 30. Juni im Aurelium Lappersdorf die Businessclub-Events wieder als Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden könnten.

Bis dahin ist aber noch viel geboten: Den Auftakt bildet am 11. Februar der Vortrag von Prof. Dr. Jörg Büechl. Der Studiendekan und Professor im Bereich Mittelstandsmanagement sowie Betriebswirtschaft an der Hochschule Aalen spricht über „Strategische Herausforderungen in Zeiten von Corona: Erkenntnisgewinne von Krisengewinnern und -verlierern“. Das hervorragende Feedback auf das interaktive Gin-Tasting im Vorjahr inspirierte zur virtuellen Bierprobe mit der Brauerei Bischofshof am 25. Februar. Nur wenige Tage später, am 4. März, verrät der Motivationstrainer und Bestsellerautor Dirk Schmidt „Gewonnen wird im Kopf – Strategien aus dem Leistungssport für mehr Erfolg in deinem Alltag!“ Erfolgsgeheimnisse. Auch am 8. April wird Nützliches für Berufs- und Privatleben vermittelt: Der Health & Performance Coach Markus Schreyer verhilft „In sieben Schritten zu mehr Gehirnleistung“. Weitere Businessclub-Veranstaltungen für das Frühjahr sind ebenso in Planung wie das Programm für das zweite Halbjahr.

Weitere Informationen zum Businessclub und einer Mitgliedschaft gibt es hier.

Zoom