Anzeige
14. Oktober 2021 13:43  Uhr

Der Marktplatz für Beruf und Ausbildung

Das Medienhaus lädt zur virtuellen Karrieremesse ein. Hier können Besucher ab sofort und noch bis zum 7. November wertvolle Kontakte für ihre berufliche Zukunft knüpfen.

Die Karrieremesse ist die perfekte Gelegenheit, seinen neuen potenziellen Arbeitgeber kennenzulernen. Aussteller wie Besucher sind Teil eines virtuellen und innovativen Events. | Foto: expo-IP

Von Jonathan Ederer

Sehen und gesehen werden. Auf dem modernen Arbeitsmarkt geht es um genau das. Wer im Beruf vorankommen will, braucht Kontakte und sollte sich ein Netzwerk aufbauen. Die perfekte Anlaufstelle, wo man exakt das erreichen kann und die unkomplizierter nicht sein könnte, ist die Karrieremesse des Medienhauses. Rund 30 Betriebe haben zugesagt. Auf ihren Ständen gibt es viel zu entdecken.

Digitales Erfolgsrezept

Ob Berufseinsteiger oder erfahrener Experte – hier werden all diejenigen fündig, die in der Arbeitswelt Fuß fassen wollen oder sich neu orientieren möchten. Kleine und große Firmen präsentieren sich hier von ihrer besten Seite. Noch bis 7. November können Besucher auf diesem innovativen Marktplatz für Beruf und Ausbildung potenzielle Arbeitgeber in der Region kennenlernen und sich über deren Kompetenzen informieren. Dass die Messe in digitaler Form stattfindet, ist für die Veranstalter nur konsequent. Denn schon die Azubimesse Anfang des Jahres in eben dieser Form war ein großer Erfolg. Man bleibt also dabei: Auch die Karrieremesse soll den bereits etablierten Dreiklang einer modernen Messe in sich tragen, der sich aus Innovation, Information und Interaktion zusammensetzt. Das bedeutet, dass das Netzwerken auf dieser Plattform auch dieses Mal ganz einfach von zu Hause aus möglich ist.

Mediale Abwechslung

Per Mausklick manövrieren sich die Besucher auf der benutzerfreundlichen Oberfläche des Events durch das digitale Messe-Areal. Sie erwartet ein einzigartiges Erlebnis ohne Hürden. Einfach auf messe-mittelbayerische.de gehen, einen Kaffee aufbrühen und los geht’s. Die virtuelle Messe bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich kennenzulernen. Die Unternehmen stellen ihre Firmenphilosophie via Unternehmenspräsentationen mit passgenauer Ausrichtung auf die Zielgruppe vor und geben detailreiche Einblicke in das Innenleben und Leistungsspektrum ihrer Betriebe. Doch nicht nur das: Videos mit Führungen durch das Unternehmen, Interviews mit Mitarbeitern, Fotogalerien von den Räumlichkeiten sowie eine Map, die die Betriebsstandorte in der Region zeigt – all das gibt den Besuchern die Möglichkeit, sich einen genauen Eindruck von potenziellen Arbeitgebern zu machen.

Ein Feature lohnt sich für Besucher und Unternehmen besonders: der Chat mit den Mitarbeitern. Hier kann der Kontakt zwischen den potenziellen zukünftigen Mitarbeitern und den Unternehmen schnell und unmittelbar hergestellt werden. Auch dieses Mal sind Aussteller aus vielen Bereichen virtuell vor Ort: darunter Banken, eine Sprachschule, soziale und karitative Einrichtungen sowie große Firmen und Baumärkte.