Anzeige
29. Juni 2020 14:31  Uhr

Reibungslose Abläufe für alle im Gewerbepark Regensburg

Von A wie Abwasser bis Z wie Zählerstruktur: Im Gewerbepark Regensburg kümmert sich das Gebäudemanagement-Team rund um Markus Paulus und Susanne Dummer um alle Belange der Mieter.

Im Einsatz für die Mieter im Gewerbepark Regensburg: das Spezialistenteam des Gebäudemanagements um Markus Paulus (Mitte) und Susanne Dummer (li.) | Foto: Stephanie Meßmann

Von Mechtild Nitzsche

REGENSBURG. 155.000 qm vermietete Fläche, 350 Mieter, 40 Gebäude, täglich 16.000 Besucher, Park, See, Straßen und Verkehrsflächen, Naherholungs- und Parkareale: In den 40 Jahren seines Bestehens hat sich der Gewerbepark Regensburg zu einem umfassenden Komplex entwickelt, der mannigfaltigen Ansprüchen gerecht werden muss. Dass das funktioniert, ist leicht festzustellen, doch warum das so ist, ist nicht ganz so offensichtlich. Denn wie jeder komplexe Organismus basiert auch der Gewerbepark auf der zuverlässigen Arbeit derer, die im Hintergrund dafür sorgen, dass alles rundläuft.

Wie eine kleine Stadt

Im Gewerbepark Regensburg ist das für den technischen Bereich die Aufgabe von Markus Paulus. Gemeinsam mit seinem Team betreut der Technische Verwalter seit bald zehn Jahren das Facility Management des Gewerbeparks. „Man kann den Gewerbepark sehen wie eine kleine Stadt“, erklärt Paulus. „Wir liefern Wasser und Gas, nehmen Abwasser zurück, sind zuständig für den Winterdienst und den Grünbereich, kurz: Den Strom bekommen unsere Mieter von der Rewag, Telefon vom jeweiligen Telefonunternehmen – den Rest betreuen wir.“

Um diese umfassende Aufgabe zu stemmen, ist das Gebäudemanagement breit aufgestellt: Zum elfköpfigen Team von Markus Paulus zählen unter anderem Haustechniker, Hausmeister und Gärtner, die kaufmännische Verwaltung wird geleitet von Susanne Dummer. Gemeinsam arbeiten sie daran, dass die Aufenthaltsqualität im Gewerbepark hoch ist – für Mieter und ihre Mitarbeiter ebenso wie für die Besucher. Als ein großer Pluspunkt wird von allen etwa der großzügig angelegte Grünbereich betrachtet, dessen Pflege natürlich auch in Paulus’ Aufgabenbereich fällt: vom Park und dem See, der so gut in Schuss ist, dass ihn – was Paulus sichtlich freut – sogar Enten, Schildkröten und Fische besiedelt haben, bis zur Betreuung der Bäume, zum Rasenmähen und zur Jahresbepflanzung.

Feste Ansprechpartner vor Ort

Dass der Gewerbepark Regensburg mit seinem auf allen Gebieten des Gebäudemanagements versierten Facility Management auf eigene Kräfte setzt, hat für die Mieter große Vorteile: Sie haben für ihre Anliegen rund um die Gebäude und die Technik feste Ansprechpartner vor Ort. „Wir sind kein Callcenter, das in Hamburg sitzt und, zum Beispiel bei einem Wasserschaden, vielleicht nach drei Tagen mal auf eine E-Mail antwortet“, sagt Paulus. „Die Mieter wissen: Wenn man einen Notfall hat, ist sofort einer da.“

Dafür garantieren auch seine beiden Kolleginnen im kaufmännischen Gebäudemanagement. „Bei uns steht die Mieterbetreuung im Vordergrund“, erklärt Susanne Dummer, Leiterin des kaufmännischen Gebäudemanagements im Gewerbepark. Gemeinsam mit ihrer Teamassistentin Faiza Demigha ist sie die Ansprechpartnerin für viele Belange der Mieter: Marketing und die Pflege der Gewerbepark-Homepage samt Einbindung der Mieter gehören ebenso zu ihren Aufgaben wie die Betreuung des Serviceportals mit Informationen für die Mieter – oder auch die Organisation von Veranstaltungen im Park etwa der vielen Open-Air-Reihen oder auch dem mittlerweile schon traditionellen Jazz-Weekend-Opening.

Und natürlich auch um ganz praktische Dinge wie etwa die Zählerstruktur oder die Nebenkostenabrechnung kümmert sich das kaufmännische Gebäudemanagement im Gewerbepark Regensburg – bis hin zur reibungslosen und zeitnahen Abwicklung von Schäden. Strikte Service- und Kundenorientierung hätten dabei jederzeit oberste Priorität: „Wir stehen dem Mieter zur Seite und sorgen dafür, dass er möglichst wenig Ärger hat“, erklärt Dummer. Das reicht bis zu Organisationsanweisungen für Notfälle, für die Checklisten und Anleitungen angefordert werden können und auch im Mieterportal zur Verfügung gestellt werden. „Wir arbeiten mit der Maintenance Hand in Hand, sodass wir überall sowohl die kaufmännische als auch die technische Seite abbilden können.“

Lückenlose Servicekette

Dass der Service auch einen Sicherheitsdienst oder einen Aufzugnotruf umfasst, ist für Markus Paulus selbstverständlich. Ebenso wie die Organisation wiederkehrender Prüfungen etwa durch den TÜV, Wartungen für die 45 Aufzüge im Gewerbepark, für Türen, Tore und Dächer, Video- und Brandmeldeanlage oder auch das Befahren des Kanals oder das Ablassen des Sees zum Reinigen des Uferbereichs.

Für Dinge, die das Facility Management nicht selbst erledigt, gibt es Dienstleister, mit denen der Gewerbepark langjährige Geschäftsbeziehungen unterhält. Und selbst bei Dienstleistungen, die nicht zum Service des Gewerbeparks zählen, könne man, so Paulus, den Mietern eine Auswahl geeigneter Firmen nennen. „Hier können wir auf Jahresvertragsfirmen verweisen, die vorrangig zu uns kommen, sehr schnelle Einsatzzeiten haben – und noch reagieren, wenn man sonst schon gar keinen Handwerker mehr bekommt.“

Florian Müller, DV Plan GmbH
Interview

Immobilienentwicklung mit und für die Mieter

Der Gewerbepark Regensburg betreibt seinen Gebäudebestand nicht nur professionell, er entwickelt ihn auch proaktiv und mit Weitblick weiter. Dabei setzt er auf die Kompetenz der DV Plan GmbH, die als eigenes Planungsbüro ausschließlich für die Gewerbepark-Mutter DV Immobilien arbeitet. Florian Müller, Geschäftsführer der DV Plan, erklärt, wo und wie die Gewerbepark-Mieter von dieser Konstellatioin profitieren.

Hier geht’s zum Interview …