Anzeige
24. Juni 2021 11:24  Uhr

Strategisch, innovativ und bestens vernetzt

Mit der Initiative Healthcare Regensburg hat die 1999 als Innovationszentrum der Stadt Regensburg gegründete BioPark Regensburg GmbH die Weiterentwicklung des Clusters BioRegio Regensburg auf den Weg gebracht.

Expertenteams arbeiten und forschen in den Bereichen Biotechnologie, Medizintechnik, Pharma und Diagnostik. | Foto: BioPark Regensburg GmbH

Von Robert Torunsky

REGENSBURG. Die BioPark Regensburg GmbH wurde 1999 als Innovationszentrum der Stadt Regensburg direkt auf dem Universitätscampus gegründet. Seitdem bietet die kommunale Tochtergesellschaft Firmen und Forschungseinrichtungen Raum und Netzwerke für ihre Innovationen und Entwicklungen in den Branchen Biotechnologie, Medizintechnik, Pharma und Diagnostik am Standort. Neben Global Playern wie Thermo Fisher Scientific sind es mittelständische Firmen sowie junge Unternehmen und Gründer, die ihren Platz im BioPark und im Stadtgebiet gefunden haben. Der BioPark koordiniert von hier aus sehr erfolgreich den ostbayerischen Cluster BioRegio Regensburg mit derzeit 61 Firmen und über 4.000 Beschäftigten und ist nach München das zweitgrößte Netzwerk dieser Art in Bayern.

Initiative Healthcare als strategische Weiterentwicklung

„Mit der Initiative Healthcare Regensburg haben wir die innovative strategische Weiterentwicklung des Clusters auf den Weg gebracht und auf breiter Front viel Zustimmung und Begeisterung am Standort erfahren“, erläutert BioPark-Geschäftsführer Dr. Thomas Diefenthal. Zunächst wurde Anfang 2017 die neue Marke „Healthcare Regensburg – managed by BioPark“ ins Leben gerufen, um dem Wunsch aller Akteure im Netzwerk nach einer gemeinsamen Sichtbarkeit des Gesundheitsstandortes gerecht werden zu können. Im Folgenden wurde in mehreren Workshops unter Einbindung der Hochschulen, Versorgungseinrichtungen und Unternehmen ein detaillierter Masterplan erstellt, aus dem Handlungsempfehlungen und Projektvorschläge für die Region hervorgehen. Das Projekt erfuhr von Beginn an die Unterstützung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums in München.

„Die demografische Entwicklung der Bevölkerung, die Erhöhung der Lebenserwartung und die fortschreitenden technischen Möglichkeiten der Diagnose und Therapie von Krankheiten zeigen die wachsende Bedeutung der Gesundheitswirtschaft auch für die Zukunft der Domstadt und der umgebenden ländlichen Region in der Oberpfalz auf“, sagt Diefenthal. Das macht sich bereits jetzt in den regelmäßigen Erhebungen des Clusters bemerkbar. So ist in den vergangenen zehn Jahren die Anzahl der Beschäftigten in dieser Branche um 33 Prozent auf 21.600 gestiegen. In 819 Betrieben im Gesundheitsbereich wurden allein in der Stadt und im Landkreis Regensburg zuletzt 2,7 Milliarden Euro an Umsatz erwirtschaftet.

Förderung für Innovationskraft in der Branche

Mit mehreren Projekten fördert „Healthcare Regensburg“ auch die Innovationskraft in dieser Branche. „Mit der 2018 gestarteten ,Digital Health Initiative‘ haben wir die Aktivitäten zur Digitalisierung im Gesundheitswesen am Standort interdisziplinär gebündelt, unterstützt und weiterentwickelt“, erläutert BioPark-Projektmanager Dr. Ilja Hagen. „Gemeinsam mit den Hochschulen und Firmen in Regensburg sind bereits beachtliche, innovative Projekte umgesetzt worden, beispielsweise in der Patientenversorgung oder Diagnostik“, sagt Hagen.

Darüber hinaus wurden für die Netzwerkakteure Möglichkeiten geschaffen, sich über Fachtagungen, Workshops und eigene Gemeinschaftsstände auf nationalen und internationalen Messen zu präsentieren. Um die Gründung innovativer Unternehmen in der Gesundheitswirtschaft zu fördern, hat der BioPark zudem den „Healthcare Accelerator – BioPark Jump“ ins Leben gerufen. Aber auch bei der Fachkräftesicherung und der Aus- und Weiterbildung unterstützt die Initiative die Akteure am Standort.

Wichtige Drehscheibe im Kampf gegen das Virus

Mit der Coronapandemie seit Anfang 2020 erhielt der BioPark eine zusätzliche Aufgabe. Sehr schnell konnte sich das Innovationszentrum mit seinen Akteuren im Cluster als Drehscheibe für innovative Produkte im Kampf gegen das Virus behaupten. Selbstdesinfizierende Oberflächen oder Raumluftreiniger, synthetische Gene für die Impfstoffentwicklung, Antigen- oder PCR- Schnelltests sowie neue Wirkstoffe für die Medikamentenentwicklung gegen das Virus sind nur einige Beispiele für die Innovationskraft der BioRegio Regensburg.

Interview

Unschlagbare Argumente

Dr. Thomas Diefentahl, Geschäftsführer und Dr. Ilja Hagen, Projektmanager Gesundheitswirtschaft bei der BioPark Regensburg GmbH erörtern im Interview die Rolle von Digitalisierung, Datenschutz und künstlicher Intelligenz für das Gesundheitswesen der Zukunft.

Foto: BioPark Regensburg GmbH

Hier geht’s zum Interview …