Mit der Auslobung des mit 6000 Euro dotierten „Studentenpreis der Wirtschaftszeitung“ möchten wir die erfolgreiche Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft in Ostbayern noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit stellen. Hierzu prämieren wir jedes Jahr vier außergewöhnliche Bachelor- oder Masterarbeiten mit wirtschaftsrelevantem Thema von Studenten, die ihre Arbeit entweder an ostbayerischen* Hochschulen eingereicht haben oder für die Arbeit mit einem ostbayerischen Unternehmen kooperiert haben.
Die Arbeiten werden nach der Einreichung von einer hochkarätigen Jury aus Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Wirtschaftsförderung gesichtet. Sollte die Arbeit einen Sperrvermerk haben, hat dies keinerlei Einfluss auf die Bewertung. Die Arbeiten oder Teile daraus werden nicht veröffentlicht, sie sind ausschließlich den Jurymitgliedern zugänglich. Vier Bewerbungen werden schließlich ausgewählt und kommen in die engere Wahl. Die Verfasser der Arbeiten sowie die Themen der Arbeit werden in der Wirtschaftszeitung vorgestellt. Ebenso werden die einreichenden Studenten zur Gala der Wirtschaftszeitung eingeladen, in deren Rahmen schließlich der von der Jury ausgewählte Sieger bekanntgegeben wird. Der Sieger erhält 3000 Euro, die drei weiteren Bewerber in der Endauswahl jeweils 1000 Euro.

Du möchtest dich bewerben?
Einfach Bachelor- oder Masterarbeit zusammen mit einem Empfehlungsschreiben des Betreuers in digitaler Form (Mail, CD, USB-Stick, Upload-Link) an studentenpreis@die-wirtschaftszeitung.de schicken. Wer möchte, kann seine Arbeit zusätzlich zur digitalen auch in gedruckter Form einreichen:

Mittelbayerischer Verlag
Herr Martin Angerer
Kennwort „Studentenpreis der Wirtschaftszeitung“
Kumpfmühler Straße 15
93047 Regensburg

Bewerbungsschluss ist der 30. November.

Weitere Infos zu Bewerbung, Kriterien oder eventuellen Sperrvermerken in der Arbeit gibt es bei Martin Angerer, Redaktionsleiter der Medienfabrik unter Telefon (0941) 207-198 oder per Mail an martin.angerer@die-wirtschaftszeitung.de

Zu den ostbayerischen Hochschulen zählen: Universität Regensburg, OTH Regensburg, Universität Passau, OTH Amberg-Weiden, TH Deggendorf, Hochschule Landshut, KU Eichstätt-Ingolstadt, Hochschule Ingolstadt, FAU Erlangen-Nürnberg, Technische Hochschule Nürnberg