Kunst & Kultur
14.09.2020 | Beginn 14 bis 19 Uhr

Interaktive Tische

REGENSBURG. Eine interaktive Ausstellung der Arbeitsgruppe „Physical Digital Affordances“ an der Universität Regensburg zeigt „intelligente“ Tische, die den Alltag bereichern können. Diese ist Teil des Forschungsprojekts „VIGITIA- Vernetzte Intelligente Gegenstände durch, auf und um interaktive Tische im Alltag“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Gemeinsam mit der Bauhaus Universität Weimar und der EXTEND3D GmbH aus München hat die Universität Regensburg eine „intelligente“ Lampe entwickelt, die Informationen und digitale Werkzeuge auf Esstisch, Schreibtisch oder Arbeitsflächen projizieren kann. Vom 14. Bis 19. September werden die Prototypen im Pop-Up-Raum des Degginger ausgestellt. Die Ausstellung beschäftigt sich neben dem Potenzial von Augmented Reality auch mit dem generellen Zweck der Tischnutzung und deren Zukunft.

Pop-Up-Raum im Degginger