Vorträge & Seminare
12.02.2022 | Beginn 10.30 Uhr

Perspektiven der KI im ländlichen Raum

„Künstliche Intelligenz – Perspektiven im ländlichen Raum“ lautet das Jahresmotto 2022 der Akademie Ostbayern-Böhmen. Den Auftakt markiert ein zusammen mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg und dem Centrum Bavaria Bohemia organisiertes Online-Symposium am Samstag, 12. Februar um 10.30 Uhr. Interessierte sind eingeladen, sich über den aktuellen Stand von Forschung und Anwendung der künstlichen Intelligenz (KI) in Ostbayern und Westböhmen zu informieren.

Prof. Dr. Wolfgang Mauerer ist Vorsitzender Direktor des Regensburg Center for Artificial Intelligence (RCAI) der OTH Regensburg. Beim Online-Symposium der Akademie Ostbayern-Böhmen befasst er sich mit Grundlagenforschung und Anwendung der KI in Bayern und stellt die Arbeit des RCAI vor.

Dok. Ing. Milan Edl, Ph.D., Dekan der Westböhmischen Universität Pilsen, steuert einen Situationsbericht aus der tschechischen Republik bei. Philipp Berr von der Initiative Artificial Intelligence Regensburg (AIR) spricht über Auswirkungen und Perspektiven der KI im Wirtschaftsraum Ostbayern-Böhmen. Welche Veränderungen sich für Menschenbild und Gesellschaft aus der Anwendung von KI ergeben, beleuchtet Prof. Dr. Karsten Weber. Er ist Ko-Leiter des Instituts für Sozialforschung und Technikfolgenabschätzung (IST) an der OTH Regensburg.

Eine Diskussion schließt sich an, das Ende der Online-Veranstaltung ist gegen 12.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte können sich unter www.akademie-neunburg.de/startseite/programm einwählen.

Online